Drucken  Datenschutz  Impressum   Kontakt    Suche:

FOCUS, Kununu, EFQM: APD zählt zu besten Arbeitgebern im Mittelstand

Herausragende Arbeitgeberqualität trifft auf exzellente Dienstleistungen in der Pflege

Foto: APD

Gelsenkirchen/Meinerzhagen, im November 2019. Herausragende Arbeitgeberqualität trifft auf exzellente Dienstleistungen in der Pflege: Das Jahr 2019 krönen die vier Pflege- und Gesundheitsunternehmen der APD in Gelsenkirchen und Meinerzhagen mit zwei wichtigen Auszeichnungen. Möglich wurden diese durch die Bereitschaft des 1993 gegründeten Familienunternehmens, seine Abläufe und Leistungen intern und extern transparent bewerten zu lassen.

Honoriert wurde diese Firmenpolitik im November durch „Focus Business“ und das Bewertungsportal „Kununu“. Sie zählen die APD im Bereich „Gesundheitswesen, Soziales, Pflege“ erstmals zu den „besten mittelständischen Arbeitgebern 2020“. Bewertet wurde die Unternehmensgröße, die Bewertungen der Mitarbeiter auf Kununu, die Anzahl dieser Bewertungen und die Rate der Weiterempfehlungen. Dabei kommt die APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH bei 56 Bewertungen von Mitarbeitern und Auszubildenden auf eine Durchschnittsbewertung von 4,22 von 5 Sternen sowie eine Weiterempfehlungsquote von 85 Prozent (Stand: November 2019). Insgesamt erfüllten in der Sparte „Gesundheitswesen, Soziales, Pflege“ 69 Unternehmen in Deutschland die Kriterien, davon 24 aus NRW, sieben aus dem Ruhrgebiet und nur eins aus Gelsenkirchen: die APD.

Auf Anhieb vier Sterne

Gleich vier Sterne sicherten sich die APD-Unternehmen mit mehr als 400 Punkten im Bewertungsprozess „Recognized for Excellence“. Drei Tage unterzog sich die APD einem intensiven dreitägigen Prüfungsprozess, in den vom Ausbildenden bis zum Geschäftsführer alle Ebenen und Abteilungen der Unternehmen einbezogen waren. In dem abschließenden Prüfungsbericht, der sowohl die Stärken als auch die Potenziale des Unternehmens benennt, attestierten die Assessorinnen und Assessoren der APD eine „überdurchschnittliche Reife“ und eröffneten damit die Möglichkeit, sich in den kommenden Jahren der Jury des „Ludwig-Erhard-Preises“ zu stellen. Diese nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen im Wettbewerb wird jährlich an Unternehmen und Organisationen verliehen, die besondere Leistungen im Sinne von Business Excellence erbracht haben. Dabei richtet sich der Blick der Initiative nicht nur auf die Bemühungen zur Gewinn- und Umsatzoptimierung oder deren Ergebnisse, sondern auch auf nachhaltige und ganzheitliche Leistungen des Managements.

Mitarbeiter zu Botschaftern machen

Unter den fast 500 Mitarbeitenden des größten Gelsenkirchener privaten ambulanten Pflegedienstes war die Freude über die guten Nachrichten groß. APD-Geschäftsführer Claudius Hasenau: „Die Auszeichnungen machen uns stolz und froh. Sie zeigen uns, dass unser Weg, gerade in schwierigen Zeiten des Fachkräftemangels konsequent auf Qualität,Transparenz und Kommunikation zu setzen, der richtige ist. Wir motivieren unsere Mitarbeitenden und unsere Auszubildenden aktiv, uns zu bewerten und damit zu Botschaftern für unser Unternehmen zu werden. Wir beantworten jede Bewertung und setzen uns intensiv mit ihrem Inhalt auseinander. Die konstruktive Kritik, die auf kununu geäußert wird, nutzen wir, um unsere Qualität intern und extern weiter zu verbessern.“

Ein Drittel Marktanteil in und um Gelsenkirchen

Mit fast 500 Mitarbeitenden, davon mehr als 50 Auszubildende, in den Geschäftsfeldern Ambulante Pflege, Tagespflege, Demenz-Wohngemeinschaften und komplementäre Dienstleistungen hält die APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH mehr als ein Drittel des Marktanteils in der Stadt und Region Gelsenkirchen. Seit 1995 ist die kontinuierliche Verbesserung nach dem EFQM-Modell (European Foundation for Quality Management) fester Bestandteil der APD-Firmenphilosophie, zum Beispiel durch regelmäßige Mitarbeiter- und Patientenbefragungen.

Qualitätsoffensive nach Umstrukturierung

Nach einer Umstrukturierung im Jahr 2018 rückten die APD-Geschäftsführer Claudius und Anja Hasenau mit ihrem jungen Führungsteam, den Prokuristen Björn Schulte (Pflegedienstleitung), Marcel Staudinger (IT und Finanzen) und Janina Bialon (Qualitätsmanagement / Fort- und Weiterbildung), das Thema „Exzellente Dienstleistungen in der Pflege“ in den Mittelpunkt der Unternehmensentwicklung. Mit der Veröffentlichung der von den Mitarbeitenden erarbeiteten APD-Führungsgrundsätze nahm dieser Prozess im Januar 2019 seinen offiziellen Anfang.

Weitere Infos:
www.apd.de

zurück