Drucken  Datenschutz  Impressum   Kontakt    Suche:

3.000 Euro für Lukas-Hospiz und „Herne hilft“

Wohnungsverein Herne spendet „Geschenke“ zum Jubiläum für den guten Zweck

Da war die Freude groß: Dr. Rolf Lücke, Vorsitzender des Fördervereins Lukas-Hospiz, (2. v. li.) und Hans-Ulrich Schuh, Schatzmeister Herne hilft, (re.) bekamen von Sonja Ogaza, Prokuristin beim Wohnungsverein, und Heinz Letat, Wohnungsverein-Vorstand, jeweils einen Scheck über 1.500 Euro überreicht. Foto: Wohnungsverein Herne

Geteilte Freude ist doppelte Freude: Auch wenn der Wohnungsverein in diesem Jahr 110-jähriges Jubiläum feiert, denkt die Genossenschaft nicht nur an den eigenen Erfolg. Denn statt Geschenken wünschte sich der Wohnungsverein Spenden, um soziale Projekte aus Herne zu unterstützen. Insgesamt kamen 3.000 Euro zusammen. Am 23. Februar luden Wohnungsverein-Vorstand Heinz Letat und Prokuristin Sonja Ogaza in die Geschäftsstelle an der Bochumer Straße und übergaben den Scheck an das Lukas-Hospiz und „Herne hilft“. „Wir hoffen, dass die Spende hilft, geplante und bestehende Projekte weiter ausbauen zu können“, so Heinz Letat.

Der Wohnungsverein teilte die Spendensumme in zwei gleiche Hälften. Dr. Rolf Lücke, Vorsitzender des Fördervereins Lukas-Hospiz, nahm „seinen“ Scheck über 1.500 Euro freudig entgegen. Da die Krankenkassen die kompletten Hospiz-Kosten aber nicht übernehmen, ist der Bedarf an Unterstützung in allen Bereichen groß. „Das Lukas-Hospiz leistet wichtige und sehr schwierige Arbeit. Da hilft jeder Cent“, weiß Sonja Ogaza.

Über eine Zuwendung von ebenfalls 1.500 Euro freute sich Hans-Ulrich Schuh, Schatzmeister bei „Herne hilft“. Der Verein unterstützt Kinder, Jugendliche und Familien, die Notlagen nicht alleine bewältigen können. Das können Probleme in der Schule, fehlende Geldmittel für Klassenfahrten, Renovierungen oder Möbel sein. Hilfe bekommen die Betroffenen durch Sach- und/oder Geldspenden. „Kinder sind unsere Zukunft, deshalb ist es wichtig, ihnen alle nur erdenkliche Hilfe zukommen zu lassen“, begründet Ogaza die Entscheidung.

Mehr Informationen:
www.wohnungsverein-herne.de

zurück