Drucken  Datenschutz  Impressum   Kontakt    Suche:

„Omma Helga“ heuert an

Die bekannte TV- und Bühnenschauspielerin Beate Abraham übernimmt als erste Frau die Patenschaft für den Mondpalast-Dauerbrenner „Auf der Wilden Rita“ – Der Komödienklassiker lichtet am 7. August für sechs Vorstellungen wieder den Anker

Ihr loses Mundwerk ist ihr Markenzeichen, genau wie ihr herzhafter Humor: Die bekannte TV- und Bühnenschauspielerin Beate Abraham („Stratmanns“) übernimmt in diesem Jahr die Patenschaft über den Komödienklassiker „Auf der Wilden Rita“. Die gebürtige Ostpreußin ist damit die erste Frau nach Klimbim-Opa Wichart von Roëll, Schlagerkönig Jürgen Drews und Kultmoderator Werner Hansch, den Promi-Paten der Vorjahre. Aktuell ist Beate Abraham in der WDR-Familiencomedy „Die LottoKönige“ in der Rolle der „Omma Helga“zu sehen, die beim Pokern mit dem Hausmeister um hohe Summen zockt.

Die Kanalkomödie um sechs liebestolle Oldies in einer Flower-Power-WG eröffnet traditionell die neue Mondpalast-Spielzeit nach der Sommerpause. Am Freitag, 7. August, 20 Uhr lichtet der Spaß „Auf der Wilden Rita“ für sechs Vorstellungen den Anker. Am Samstag, 8. August, ist Beate Abraham in einer Gastrolle zu sehen. Karten gibt’s ab 17,50 Euro inklusive 1 Euro Systemgebühr im Vorverkauf zum Ahoi-Preis. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Omma ja – „ommarig“ nein
Mit dem Flower Power-Leben, an das sich Mamma Mia, Hanne und ihre Ruhrpott-Casanovas auf der „Wilden Rita“ in ihrem letzten „Summer of love“ so gerne erinnern, hat auch die heute 70-jährige Wahl-Dortmunderin Beate Abraham ihre Erfahrungen gemacht. Dieses Lebensgefühl möchte sie im Alter bewahren, deshalb findet sie es spannend, für ein Stück die Patenschaft zu übernehmen, in dem nicht die typischen Alten-Klischees bedient werden. „Ich finde es gut, dass auf der ‚Wilden Rita‘ alte Frauen und Männer nicht nur als Model für Treppenlifte und Inkontinenzprodukte vorkommen, sondern als zwar alt, aber geistig auf der Höhe wahrgenommen werden. Und durchaus noch Spaß am Leben und am Sex haben. Ommas müssen Omma sein dürfen, ohne ommarig zu sein – also mitten im Leben stehen und es klischeefrei genießen.“  

Wenn sich Beate Abraham gut auf der „Wilden Rita“ einlebt, stehen die Chancen gut, dass die Crew sie vielleicht zum Bleiben einlädt. Für ein Leben mit Wind und Wogen jedenfalls wäre die Schauspielerin bestens gerüstet: „Mir gefällt, dass das Stück auf einem Schiff spielt. Als ehemalige Seglerin ist das für mich ein besonderes Vergnügen. Den Palstek schaffe ich noch mit geschlossenen Augen hinterm Rücken – in meinem Alter.“

Termine:
Freitag, 7. August 2015, 20 Uhr
Samstag, 8. August 2015, 20 Uhr (mit Beate Abraham)
Sonntag, 9. August 2015, 17 Uhr    
Freitag, 14. August 2015, 20 Uhr
Samstag, 15. August 2015, 20 Uhr    
Sonntag, 16. August 2015, 17 Uhr

Kartentelefon:
02325-588 999
mo–fr 10–19 Uhr, sa 10–14 Uhr
Karten ab 17,50 Euro pro Person, inkl. 1 Euro Systemgebühr

Informationen:
www.mondpalast.com

zurück