Drucken  Datenschutz  Impressum   Kontakt    Suche:

Erinnern für die Zukunft

Sparda-Bank fördert ID55-Schreibwerkstatt mit 2.000 Euro – Buch und Lesung geplant

2.000 Euro starkes „Buch“ für die ID55-Schreibwerkstatt: Stefan Tysbierek (unten links), Filialleiter der Sparda-Banken Herne-Wanne und Herne-Mitte, überreichte den Scheck an den Schreibtreff für seinen Mut machenden Blick auf das Älterwerden.

„Lebenslinien – Erinnern für die Zukunft“ – so lautet das Motto der Schreibwerkstatt des Vereins ID55 – anders alt werden unter Leitung der Historikerin und Lektorin Anette Pehrsson. Ab sofort können die Kreativen ein neues Kapitel aufschlagen: Der Gewinnsparverein der Sparda-Bank West
fördert die Arbeit der ID55-Schreibwerkstatt mit 2.000 Euro.

Stefan Tysbierek, Filialleiter der Sparda-Banken Herne-Wanne und Herne-Mitte, überreichte die Summe als symbolisches Buch bei dem monatlichen Schreibtreff im Lutherhaus: „Als genossenschaftlich organisierte Bank sehen wir es als unsere Verpflichtung an, beispielhafte soziale Projekte in unserer Region zu fördern und zu unterstützen. Der Verein ID55 und seine Schreibwerkstatt gehören dazu, denn beide stehen für einen neuen, Mut machenden Blick auf das Älterwerden.“

Die Teilnehmer bedankten sich bei dem Gast mit einer Lesung aus den eigenen Werken. Seit 2014 treffen sich Anfänger und Fortgeschrittene einmal monatlich in der ID55-Schreibwerkstatt. Angeregt durch Schreibimpulse („Der Duft meiner Kindheit“, „Meine erste Reise“) werden aus Erinnerungen Kurzgeschichten, Gedichte oder Aphorismen. Das Spendengeld ist längst verplant: Anlässlich des zehnjährigen Bestehens von ID55 – anders alt werden im Jahr 2016 wird sich die ID55-Schreibwerkstatt erstmals mit einem eigenen Buch und einer Lesung vorstellen.

Mehr Infos:

www.id55.de

zurück