Drucken  Datenschutz  Impressum   Kontakt    Suche:

Die feine Adresse für Literatur und Musik

Klein, chic, unverwechselbar: Alte Druckerei baut Profil als Top-Veranstaltungsort in der Region auch 2015 weiter aus – Regelmäßige ARTE-Abende – Lutz Seiler liest aus „Kruso“

Noch mehr Literatur, noch mehr Musik – und alles auf hohem Niveau: Die „Alte Druckerei Herne“ begrüßt das Jahr 2015 mit einem Riesenschwung an neuen Ideen. So viel Elan, dass selbst Geschäftsführerin Elisabeth Röttsches (56) bei der Vorstellung des Programms für das 1. Quartal (Januar - März) keinen Punkt extra hervorheben mag: „Alle Angebote sind so spannend und hochwertig, da kann ich mich gar nicht entscheiden.“

Top-Verlage präsentieren Spitzenautoren
Besonders stolz ist die leidenschaftliche Kultur-Gastgeberin aber dann doch – nämlich auf eine noch engere Zusammenarbeit mit den großen deutschen Verlagen. Den Auftakt dieser Kooperation macht die „Suhrkamp-Woche“, in der einer der zurzeit gefragtesten deutschen Autoren zu Gast in Herner sein wird: Lutz Seiler, Träger des Deutschen Buchpreises 2014, liest am Donnerstag, 26. Februar, aus seinem Buch „Kruso“. Sein Auftritt und der von Suhrkamp-Autor Stephan Thome (Di., 24. Februar) werden jeweils durch ein Werkstattgespräch begleitet. Nach „Suhrkamp“ werden bis Ende des Jahres drei weitere renommierte Verlage sich und ihre Autoren präsentieren – die Gespräche mit Hoffmann & Campe, Piper- und Fischer-Verlag laufen bereits.

ARTE-Abend versprüht Pariser Flair
Ebenfalls neu in 2015: Die Buchhandlung Koethers & Röttsches greift als Partner von ARTE Schwerpunktthemen aus dem Programm des Fernsehsenders auf und präsentiert regelmäßig „ARTE-Abende“. Premiere ist am Donnerstag, 29. Januar: Passend zum Schwerpunktthema „Paris“ gibt’s in der „Alten Druckerei“ einen Abend mit französischen Chansons von Edith Piaf bis Yves Montand und Geschichten herausragender Autoren, vorgelesen von der Schauspielerin Merima Horovic. Buchhändlerin Elisabeth Röttsches: „Das wird ein Abend voller Pariser Flair“.

Verspätetes Neujahrskonzert
Den Auftakt ins neue Jahr hat die „Alte Druckerei“ am Freitag, 16. Januar, aber für Karin Zimny und die Herbie Klinger-Band reserviert. „Sozusagen als verspätetes Neujahrskonzert“, so Elisabeth Röttsches, die erstmals in der Veranstaltungsstätte an der Bebelstraße 18 ein Septett präsentiert. (Fast) alleine auf der Bühne wird dagegen Lars von der Gönna sitzen. Der Kulturredakteur der WAZ stellt am Donnerstag, 5. Februar, mit „Der Spott der
kleinen Dinge“ eine Sammlung seiner besten Zeitungsglossen vor, in denen er ebenso komisch wie nachdenklich durch die Abgründe des Menschseins streift. Karikaturist Heiko Sakurai begleitet ihn und macht sichtbar, was von der Gönna geschrieben hat.

Vorverkauf hat begonnen

Mit diesem inspirierenden Potpourri an Veranstaltungen setzt die „Alte Druckerei Herne“ in 2015 ihre Positionierung als kulturelle Veranstaltungsstätte für Literatur & Musik in Herne und der Region fort. Knapp über 100 Sitzplätze bietet das architektonische Juwel im Herzen der Innenstadt, da heißt es schnell zugreifen. Elisabeth Röttsches: „Der Vorverkauf für Lutz Seiler, für den Paris-Abend und für die Lesung von Lars von der Gönna hat bereits stark angezogen.“ Übrigens: Alle Eintrittskarten gibt es auch mit dem entsprechenden Buch oder als Geschenkgutschein – sicher ein guter Tipp für Weihnachten.

Alle Informationen:
www.alte-druckerei-herne.de

zurück