Drucken  Impressum   Kontakt    Suche:

1. Internationales Kammermusikfest Ruhrtal zieht 350 Zuhörer in seinen Bann

Mischung aus vokaler Musik des Mittelalters bis zu deutschen Erstaufführungen der Gegenwart fand Anklang - Reihe wird im Mai 2017 mit neun Konzerten fortgesetzt

Drei Konzerte, drei Spielorte, 350 Zuhörer: Einen gelungenen Auftakt erlebte Ende Mai das 1. Internationale Kammermusikfest Ruhrtal in Bochum und Hattingen. „Wir haben einen guten Eindruck von dem vermittelt, was in den kommenden Jahren geschehen soll“, zogen der Pianist und Cembalist Prof. Dr. Carsten Schmidt und der Komponist Stefan Heucke, die Initiatoren der Reihe, ein erstes Fazit. Deshalb ist nach dem Fest auch vor dem Fest: Im Mai 2017 soll das Format mit neun Konzerten wiederholt werden.

Die Idee, ein international besetztes Kammermusikfest nach US-amerikanischem Vorbild in Trägerschaft eines gemeinnützigen Vereins auf der Basis bürgerschaftlichen Engagements aus der Taufe zu heben, fand Anklang. Prof. Dr. Carsten Schmidt: „Für das erste Jahr hatten wir ein beeindruckend großes und begeistertes Publikum. Die ungewöhnliche Mischung des Repertoires aus sehr früher vokaler Musik des Mittelalters über romantische Kammermusik bis hin zu sehr neuen deutschen Erstaufführungen gefiel dem Publikum, denn sie erlaubte besondere und spannende Konzerterfahrungen.“

Spontaner Austausch
Dass bereits in diesem Jahr echte Festivalstimmung zu spüren war, freut Gründungsvorstand Stefan Heucke: „Es gab einen regen und spontanen Austausch zwischen Publikum und Musikern, - genau wie beim Staunton Music Festival in Virginia, das uns als Vorbild dient.“ Dieser Ansatz kam so gut an, dass die Reihe 2017 von drei auf fünf Spieltage ausgeweitet werden soll, kündigt Pe Sturm an, Geschäftsführer des Trägervereins und Organisator der Reihe.

Termin steht fest
Der Termin und erste Eckdaten stehen bereits fest: Das 2. Internationale Kammermusikfest Ruhrtal wird vom 17. bis 21. Mai 2017 stattfinden. Auf dem Programm stehen neun Konzerte, vier davon mit freiem Eintritt. Viele der Musiker aus 2016 werden auch 2017 dabei sein. Weitere Verstärkung holen sich die Festival-Macher aus der Schweiz, aus Finnland und Italien. Besonders begabte Musikschüler der Region werden ebenfalls wieder auf der Bühne stehen.

 

zurück